Angebote zu "Tränen" (11 Treffer)

Whiskey, Tränen und die Onkelz als Buch von Tor...
€ 13.00 *
ggf. zzgl. Versand

Whiskey, Tränen und die Onkelz:über zwölf Jahre in einer Rockband Torsten Gränzer

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Dec 8, 2018
Zum Angebot
Whiskey, Tränen und die Onkelz
€ 13.00 *
ggf. zzgl. Versand

Es begann in der Januarkälte 1996 in einer Kneipe, als vier Brandenburger eine Rockband gründeten. Schnell wurde sie zum Lebensinhalt. Über zwölf Jahre lang kämpfte sich die Band durch viele Widrigkeiten, zerbrach oft fast, stand wieder auf und machte weiter. Als endlich das Publikum größer wurde und ein Plattenvertrag unterschrieben werden sollte, gab es eine Trennung... Torsten Gränzer, Sänger und Texter von Fauxpas, beleuchtet die Jahre seines Lebens, die er mit dieser Band verbracht hat. Er bezieht Stellung zu Rechtsradikalismus und Suchterkrankung, beschreibt Studioaufenthalte, zwischenmenschliche Beziehungen und deren Ende. Er lässt uns an Konzerten teilhaben, gibt Einblicke in Therapieerfahrungen und zieht Verbindungen zu den Böhsen Onkelz, die lange Zeit Idole und Vorbilder der Band waren. In autobiographischer Form beschreibt Gränzer offen seine Sichtweise der Dinge, taucht tief in sein persönliches Erleben ein und gibt dabei einiges von sich preis.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Whiskey, Tränen und die Onkelz als eBook Downlo...
€ 13.00
Angebot
€ 7.99 *
ggf. zzgl. Versand
(€ 13.00 / in stock)

Whiskey, Tränen und die Onkelz:über zwölf Jahre in einer Rockband. 1. Auflage. Torsten Gränzer

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Sep 11, 2018
Zum Angebot
Auf Lebenszeit
€ 15.50 *
ggf. zzgl. Versand

Als die Puhdys am 19. November 1969 ihren ersten öffentlichen Auftritt im Freiberger Tivoli hatten, ahnte wohl keiner im damaligen Publikum, aber auch keiner der Musiker auf der Bühne, dass an diesem Tag und an diesem Ort eine beispiellose Musik-Geschichte begann. Fast fünf Jahrzehnte später: Einige der letzten Konzerte der Puhdys finden im November 2015 wieder im Tivoli in Freiberg statt. Am Ende werden fast alle Menschen im Publikum und auf der Bühne Tränen in den Augen haben. Dieses Buch zeichnet in vielen Anekdoten, Geschichten und Bildern die besondere Beziehung der erfolgreichsten Rockband aus der ehemaligen DDR zur Bergstadt Freiberg nach. Kleine und große Fans, die Musiker selbst und viele Wegbegleiter kommen zu Wort - und viele Fotos erinnern daran, dass die Puhdys und Freiberg ein außergewöhnliches Paar sind - auf Lebenszeit.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Wir könnten Freunde werden
€ 11.25 *
ggf. zzgl. Versand

Als Tocotronic 1994 ihre erste Single aufnahmen, konnte niemand ahnen, dass sie eine der erfolgreichsten deutschen Rockbands werden sollten. Mehrere Hitsingles und fünf Charts-Alben später gäbe es immer noch kein Buch über das Innenleben des Phänomens Tocotronic - wäre da nicht Thees Uhlmann, der sich die Mühe gemacht hat, während der ausgedehnten Live-Touren des Jahres 1999 zur K.O.O.K.-Platte ein Tagebuch zu führen. Aus der Insiderperspektive zeichnet Uhlmann ein authentisches Bild vom Leben auf Tour zwischen Tränen, Alkohol, Autobahnraststätten und Nahrungsverweigerung. Hier werden jedoch keine Denkmäler für musikalische Überstars errichtet. Vielleicht weil diese Aufzeichnungen nie als Buch, sondern als flüchtiges Internet-Dokument gedacht waren, gelingt es Uhlmann, die Protagonisten seiner unkonventionellen Stories - Arne Zank, Jan Müller und Dirk von Lowtzow - vor allem als Charaktere darzustellen. Das Vorwort hat Arne Zank geschrieben.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Unter meinem Bett 2 (MP3-Download)
€ 11.99 *
ggf. zzgl. Versand

Hier kommt zusammen, was zusammen gehört: Starke Songs, die mit intelligenten Texten, mit handgemachter und authentischer Musik überzeugen. Eine wundervolle Sammlung von emotionalen Songs, die Herz, Hirn und Tanzbeine gleichermaßen ansprechen. So schreibt die Punkrock-Legende Bela B (Die Ärzte) mit seinem Lied ´´Der Wolf mit dem Hut´´ auf ebenso charmante wie überraschende Weise die Geschichte von den ´´Drei kleinen Schweinchen´´ um und sorgt ganz nebenbei auch noch für eine neue Definition von ´´Schweinerock´´. Das Bo, Urgestein und Mitbegründer der Deutschen Hip-Hop-Szene, zeigt mit seinem Uptempo-Song, was man tun sollte, wenn es im Leben mal nicht so rund läuft: Nämlich ´´Quatschmachen & Schlapplachen´´. ´´Spiel mal einen Fernseher-fliegt-gegen-die-Wand-Break!´´, so spornte Nicola Rost von der famosen Electro-Soul-Pop-Kombo Laing ihre Studiomusiker zu kreativen Höchstleistungen an. Das überraschende Ergebnis ist im Song ´´Mücken nerven Leute´´ zu hören. Singer-Songwriterin Cäthe, der man nachsagt, ihre Texte wiesen oftmals starke autobiographische Bezüge auf, liefert mit ´´Fahrradfahren´´ eine hitverdächtige Mitsinghymne im Stil der Strokes ab, während Die Liga der Gewöhnlichen Gentlemen sich in ihrem Northern-Soul-Kracher erstmal ´ne ´´Cola´´ bestellt. Trost spendet Sänger und Pianist Enno Bunger mit seinem zu Tränen rührenden ´´Stachelschwein´´ und die Kölner Band Erdmöbel spielt in ´´Svenja und Raul´´ auf subtile Weise mit dem Wechsel zwischen kindlicher und erwachsener Perspektive. Um einen Perspektivwechsel geht es auch im Song der Indie-Rockband Locas in Love: ´´Von hier oben´´ sieht das alles anders aus! Deniz Jaspersen, der mit seiner Band normalerweise gitarrenlastigen Indiepop spielt, wird für seinen Ohrwurm ´´Was der Papa sagt´´ sogar von einem Vater/Sohn-Gespann begleitet: Der Vater seines Bassisten unterstützt mit seiner Bläser?Kombo den Song.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Unter meinem Bett 2
€ 15.45 *
ggf. zzgl. Versand

Hier kommt zusammen, was zusammen gehört: Starke Songs, die mit intelligenten Texten, mit handgemachter und authentischer Musik überzeugen. Eine wundervolle Sammlung von emotionalen Songs, die Herz, Hirn und Tanzbeine gleichermaßen ansprechen. So schreibt die Punkrock-Legende Bela B (Die Ärzte) mit seinem Lied ´´Der Wolf mit dem Hut´´ auf ebenso charmante wie überraschende Weise die Geschichte von den ´´Drei kleinen Schweinchen´´ um und sorgt ganz nebenbei auch noch für eine neue Definition von ´´Schweinerock´´. Das Bo, Urgestein und Mitbegründer der Deutschen Hip-Hop-Szene, zeigt mit seinem Uptempo-Song, was man tun sollte, wenn es im Leben mal nicht so rund läuft: Nämlich ´´Quatschmachen & Schlapplachen´´. ´´Spiel mal einen Fernseher-fliegt-gegen-die-Wand-Break!´´, so spornte Nicola Rost von der famosen Electro-Soul-Pop-Kombo Laing ihre Studiomusiker zu kreativen Höchstleistungen an. Das überraschende Ergebnis ist im Song ´´Mücken nerven Leute´´ zu hören. Singer-Songwriterin Cäthe, der mannachsagt, ihre Texte wiesen oftmals starke autobiographische Bezüge auf, liefert mit ´´Fahrradfahren´´ eine hitverdächtige Mitsinghymne im Stil der Strokes ab, während Die Liga der Gewöhnlichen Gentlemen sich in ihrem Northern-Soul-Kracher erstmal ne ´´Cola´´ bestellt. Trost spendet Sänger und Pianist Enno Bunger mit seinem zu Tränen rührenden ´´Stachelschwein´´ und die Kölner Band Erdmöbel spielt in ´´Svenja und Raul´´ auf subtile Weise mit dem Wechsel zwischen kindlicher und erwachsener Perspektive. Um einen Perspektivwechsel geht es auch im Song der Indie-Rockband Locas in Love: ´´Von hier oben´´ sieht das alles anders aus! Deniz Jaspersen, der mit seiner Band normalerweise gitarrenlastigen Indiepop spielt, wird für seinen Ohrwurm ´´Was der Papa sagt´´ sogar von einem Vater/Sohn-Gespann begleitet: Der Vater seines Bassisten unterstützt mit seiner Bläser-Kombo den Song. Die Höchste Eisenbahn widmet sich auf lustig-melancholische Weise den Paradoxien im Leben eines Angebers, Erobique & Jacques Palminger lassen einen Kinderchor gegen den tristen Alltag ansingen: ´´Wir wollen Farben, wie sie die Schmetterlinge tragen, wie sie die Regenbögen haben!´´, Lisa Bassenge feiert in ihrem mitreißenden Lied das Anderssein und Albrecht Schrader betrachtet die komplexe Beziehung zwischen dem Ich und den Anderen: ´´So viele Menschen und ich bin ja noch klein, wie wird das erst als Erwachsener sein?´´ Die Singer-Songwriterin DOTA schließlich sorgt mit ihrem wunderschönen Schlaflied ´´Den lieben langen Tag´´ für den perfekten Schlussakkord von ´´Unter meinem Bett 2´´.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
JESSY MARTENS AND BAND - Power Bluesrock
€ 20.80 *
zzgl. € 4.95 Versand

Wer im letzten Jahr Freitags beim Ziegelei open air war wird sich noch an die Band erinnern! Jetzt hat es auch endlich mit einem Termin in der Scheuer geklappt! Sie explodiert auf der Bühne wie eine Naturgewalt und haucht schon im nächsten Moment eine ergreifende Ballade ins Mikrophon: Jessy Martens unverwechselbare Stimme braucht Vergleiche mit Amy Winehouse, Janis Joplin oder Tina Turner nicht zu scheuen, denn sie hat längst ihren eigenen Stil gefunden. Mit Preisen überhäuft und von der Presse gefeiert, stellt Jessy Martens im Herbst 2017 ihr drittes Studioalbum mit ihrer Band vor! Hierfür hat sie sich 4 Jahre Zeit gelassen, neue Songs geschrieben und auch gegenüber 2013 die Bandbesetzung verändert. Mit ins Studio nimmt sie nun die Musiker, die sie in den vergangenen Jahren auf Tour begleitet haben und für ihre Live-Auftritte ein perfekt eingespieltes Team auf internationalem Niveau darstellen. Ende 2010 formiert, haben sich Energiebündel Jessy Martens und ihre Band in kürzester Zeit an die Spitze der Rock- und Bluesszene gespielt! Der Gewinn des DEUTSCHEN ROCKPREISES 2012 als beste Rockband/beste Rocksängerin und der GERMAN BLUES AWARDS 2012/2014 als beste Bluesband/beste Bluessängerin sowie die Auszeichnung für ihre Songwriter-Premiere ? Brand New Ride? als bestes Bluesalbum des Jahres zeugen von der einstimmigen Begeister ung bei Publikum und Presse. Die Band hat es sogar bis ins Mainstream Radio geschafft : dort, wo sonst Bon Jovi, Herbert Grönemeyer oder Lionell Richie zu hören sind, waren auch Jessy Martens & Band: beim NDR 2 Radiokonzert zur besten Sendezeit (Februar 2015). Der Ti telsong des Live-Mittschnitts ?Touch My Blues Away (2015) wurde sogar in die Spotify-Playlist der 32 besten Live-Performances des Blues ?The Blues: Live & Loud aufgenommen, wo Jessy sich mit B.B.King, Eric Clapton, Joe Bonamassa, etc. in allerbester Gesellschaft befindet. In 2016 ver öffentlichte sie gemeinsam mit ANDREAS KÜMMERT ?Heart & Soul? ein Album mit Rock, Blues & Soul-Klassikern, dem beide Sänger ihre herrausragenden Stimmen geliehen haben. Kein Wunder! Die Möglichkeiten ihrer Stimme scheinen unbegrenzt: Mal röhrt sie wie nach einer durchzechten Nacht, mal singt sie mit klarer Stimme einfach ?geradeaus. Kurz darauf swingt sie sexy durch den Song, um dann mit emotionaler Hingabe mitten in s Herz zu treffen. 100 % authentisch und getragen von ihrer ?herausragenden Band (Deutschlandfunk). Jessy Martens ist mit ihrer Band ein Erlebnis. Denn genau das:? live on Sage ist ihr Ding! Wer einmal dabei war , weiß: Diese Lady haut einen um und rührt zu Tränen! Ein echtes Highlight made in Germany!

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Dec 6, 2018
Zum Angebot
Inglorious
€ 22.50 *
zzgl. € 4.95 Versand

Foto: Nedim Nazerali Anfang Dezember 2017 waren sie das letzte Mal auf zwei Shows hierzulande zu sehen, jetzt hat die englische Rockband Inglorious im Zuge der Veröffentlichung ihres dritten Albums ?Ride To Nowhere? (Frontiers/Soulfood) am 25. Januar 2019 auch eine weitere Headliner-Tournee durch deutsche Clubs bestätigt. Das Londoner Quintett um Frontmann Nathan James wird in folgenden Städten auftreten: in Hamburg am 11. Februar 2019 im HeadCrash, in Berlin am 12. Februar 2019 im Musik & Frieden und in Köln am 14. Februar 2019 im Luxor. Wer Deep Purple, Led Zeppelin, Whitesnake, Bad Company, Aerosmith und die Rolling Stones kennt und liebt, ist bei Inglorious gut aufgehoben. Das sehen nicht nur ihre Fans so: Wenn ein so erfahrener Produzent wie Kevin Shirley (Led Zeppelin, Iron Maiden, Joe Bonamassa etc.) nach dem Abmischen des Zweitlings davon spricht, er halte Inglorious ?für die beste britische Band seit The Darkness, oder besser Led Zeppelin?, dann sagt das einiges über den Standard und die Qualität der Briten aus. Gegründet werden Inglorious im Februar 2014 von Sänger Nathan James, Gitarrist Wil Taylor, Bassist Colin Parkinson und Schlagzeuger Phil Beaver. James singt zuvor bei dem besonders in den USA erfolgreichen und bekannten Multi-Millionen-Projekt Trans-Siberian Orchestra sowie für den ehemaligen Scorpions-Gitarristen Uli Jon Roth. Zuvor belegt er 2012 bei der TV-Castingshow ?Superstar? den fünften Platz. Colin Parkinson und Phil Beaver, beide aus Somerset stammend, spielen schon seit vielen Jahren zusammen in verschiedenen Bands. Als zweiter Gitarrist steigt auf Vorschlag eines Freundes von Nathan James der Schwede Andreas Eriksson ein, der zuvor unter dem Pseudonym Andy Zäta bei der Glamrock-Band Crazy Lixx spielt. Ein über die Internet-Plattform YouTube hochgeladenes Video von ?Burn?, einer Coverversion des Deep Purple-Klassikers von 1974, erweckt das Interesse der italienischen Plattenfirma Frontiers Records. Das Debütalbum von Inglorious produzieren die Musiker selbst, mieten dazu ein Haus in Buckinghamshire an und nehmen unter Livebedingungen auf. ?Inglorious? erscheint am 19. Februar 2016 und steigt auf Platz 45 der britischen sowie Platz 91 der Schweizer Albumcharts ein. In Deutschland supportet das Quintett im Januar 2016 die US-amerikanische Supergroup The Winery Dogs und im Herbst 2016 die Glamrock-Parodisten Steel Panther. Zwischendurch entsteht das Album ?Inglorious II?, das am 12. Mai 2017 veröffentlicht wird, abgemischt von Star-Produzent Kevin Shirley. Kurz nach Fertigstellung verlässt Gitarrist Wil Taylor die Band und wird durch den Original-Gitarristen Drew Lowe ersetzt. Dem internationalen Erfolg steht diese Umbesetzung nicht im Weg: ?Inglorious II? erreicht erstmals die deutschen Charts (Platz 95), in der Schweiz landet das Album auf Platz 53 und in ihrer Heimat Großbritannien steigt der Zweitling auf Platz 22 ein. Das Quintett profitiert aber nicht nur von der allgemeinen Begeisterung für Retro Rock, sondern hat sich ein eigenes Profil geschaffen: Musikalisch liegen Inglorious? Wurzeln im traditionellen britischen Hardrock der siebziger Jahre, der aber auch mit dem US-amerikanischen Stil Marke Aerosmith verbunden wird. Außerdem sind Inglorious in der Lage, eine Mischung aus Classic Rock und Blues selbstbewusst, authentisch und überzeugend auf die Bühne zu bringen: Nach erfolgreichen Festivalauftritten im Sommer 2017 wie auf dem Graspop oder Hellfest treten Inglorious auch erstmals im Juni auf drei Terminen als Headliner in Deutschland auf, im Dezember desselben Jahres folgen zwei Shows im Süden Deutschlands. Nach einer UK-Tour im Januar 2018 bereiten sie das dritte Album ?Ride To Nowhere? vor. Das wird am 25. Januar 2019 erscheinen und wurde erneut von Kevin Shirley gemischt. Gitarrist Drew Lowe freut sich über das Ergebnis: ?Das Album ist der nächste Schritt in Richtung Reife?. Sänger Nathan James findet, dass ?Drew mit seinem Spiel einen neuen Sound hinzugefügt hat, wir klingen heavier als vorher?. Für Gitarrist Andreas ?Adde? Eriksson ist ?die große Bandbreite der Songs? eine wichtige Komponente. In der Tat haben Inglorious mit ?Ride To Nowhere? den nächsten Schritt gemacht, um auch international eine größere Rolle spielen zu können.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Dec 6, 2018
Zum Angebot
Inglorious
€ 22.50 *
zzgl. € 4.95 Versand

Foto: Nedim Nazerali Anfang Dezember 2017 waren sie das letzte Mal auf zwei Shows hierzulande zu sehen, jetzt hat die englische Rockband Inglorious im Zuge der Veröffentlichung ihres dritten Albums ?Ride To Nowhere? (Frontiers/Soulfood) am 25. Januar 2019 auch eine weitere Headliner-Tournee durch deutsche Clubs bestätigt. Das Londoner Quintett um Frontmann Nathan James wird in folgenden Städten auftreten: in Hamburg am 11. Februar 2019 im HeadCrash, in Berlin am 12. Februar 2019 im Musik & Frieden und in Köln am 14. Februar 2019 im Luxor. Wer Deep Purple, Led Zeppelin, Whitesnake, Bad Company, Aerosmith und die Rolling Stones kennt und liebt, ist bei Inglorious gut aufgehoben. Das sehen nicht nur ihre Fans so: Wenn ein so erfahrener Produzent wie Kevin Shirley (Led Zeppelin, Iron Maiden, Joe Bonamassa etc.) nach dem Abmischen des Zweitlings davon spricht, er halte Inglorious ?für die beste britische Band seit The Darkness, oder besser Led Zeppelin?, dann sagt das einiges über den Standard und die Qualität der Briten aus. Gegründet werden Inglorious im Februar 2014 von Sänger Nathan James, Gitarrist Wil Taylor, Bassist Colin Parkinson und Schlagzeuger Phil Beaver. James singt zuvor bei dem besonders in den USA erfolgreichen und bekannten Multi-Millionen-Projekt Trans-Siberian Orchestra sowie für den ehemaligen Scorpions-Gitarristen Uli Jon Roth. Zuvor belegt er 2012 bei der TV-Castingshow ?Superstar? den fünften Platz. Colin Parkinson und Phil Beaver, beide aus Somerset stammend, spielen schon seit vielen Jahren zusammen in verschiedenen Bands. Als zweiter Gitarrist steigt auf Vorschlag eines Freundes von Nathan James der Schwede Andreas Eriksson ein, der zuvor unter dem Pseudonym Andy Zäta bei der Glamrock-Band Crazy Lixx spielt. Ein über die Internet-Plattform YouTube hochgeladenes Video von ?Burn?, einer Coverversion des Deep Purple-Klassikers von 1974, erweckt das Interesse der italienischen Plattenfirma Frontiers Records. Das Debütalbum von Inglorious produzieren die Musiker selbst, mieten dazu ein Haus in Buckinghamshire an und nehmen unter Livebedingungen auf. ?Inglorious? erscheint am 19. Februar 2016 und steigt auf Platz 45 der britischen sowie Platz 91 der Schweizer Albumcharts ein. In Deutschland supportet das Quintett im Januar 2016 die US-amerikanische Supergroup The Winery Dogs und im Herbst 2016 die Glamrock-Parodisten Steel Panther. Zwischendurch entsteht das Album ?Inglorious II?, das am 12. Mai 2017 veröffentlicht wird, abgemischt von Star-Produzent Kevin Shirley. Kurz nach Fertigstellung verlässt Gitarrist Wil Taylor die Band und wird durch den Original-Gitarristen Drew Lowe ersetzt. Dem internationalen Erfolg steht diese Umbesetzung nicht im Weg: ?Inglorious II? erreicht erstmals die deutschen Charts (Platz 95), in der Schweiz landet das Album auf Platz 53 und in ihrer Heimat Großbritannien steigt der Zweitling auf Platz 22 ein. Das Quintett profitiert aber nicht nur von der allgemeinen Begeisterung für Retro Rock, sondern hat sich ein eigenes Profil geschaffen: Musikalisch liegen Inglorious? Wurzeln im traditionellen britischen Hardrock der siebziger Jahre, der aber auch mit dem US-amerikanischen Stil Marke Aerosmith verbunden wird. Außerdem sind Inglorious in der Lage, eine Mischung aus Classic Rock und Blues selbstbewusst, authentisch und überzeugend auf die Bühne zu bringen: Nach erfolgreichen Festivalauftritten im Sommer 2017 wie auf dem Graspop oder Hellfest treten Inglorious auch erstmals im Juni auf drei Terminen als Headliner in Deutschland auf, im Dezember desselben Jahres folgen zwei Shows im Süden Deutschlands. Nach einer UK-Tour im Januar 2018 bereiten sie das dritte Album ?Ride To Nowhere? vor. Das wird am 25. Januar 2019 erscheinen und wurde erneut von Kevin Shirley gemischt. Gitarrist Drew Lowe freut sich über das Ergebnis: ?Das Album ist der nächste Schritt in Richtung Reife?. Sänger Nathan James findet, dass ?Drew mit seinem Spiel einen neuen Sound hinzugefügt hat, wir klingen heavier als vorher?. Für Gitarrist Andreas ?Adde? Eriksson ist ?die große Bandbreite der Songs? eine wichtige Komponente. In der Tat haben Inglorious mit ?Ride To Nowhere? den nächsten Schritt gemacht, um auch international eine größere Rolle spielen zu können.

Anbieter: konzertkasse.de
Stand: Dec 6, 2018
Zum Angebot