Angebote zu "Living" (3 Treffer)

Kategorien

Shops

Manhattan Skyline - a-ha Tribute Show
11,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Das Beste aus über drei Jahrzehnten Musik der norwegischen Erfolgsband a-ha hält manhattan skyline in abendfüllender Länge bereit. Erleben Sie ein hoch- wertiges Programm der schönsten a-ha Songs aus den frühen 80ern bis heute.a-ha ist eine norwegische Pop-Rockband, die im Jahre 1982 von Pål Waaktaar-Savoy und Magne Furuholmen gegründet wurde. Sie löste sich im Dezember 2010 auf, 2015 kam es zu einer Reunion. Weltweit haben a-ha bisher über 80 Millionen Platten verkauft.Ihren Durchbruch schaffte a-ha im Sommer 1985 mit dem Hit Take On Me.Mit ihrem zweiten Album Scoundrel Days, das im Herbst 1986, nur wenige Monate nach der Auskopplung von Hunting High and Low aus dem Vorgängeralbum erschien, konnte die Band in vielen Ländern an dessen Erfolg anknüpfen.Der große Erfolg brachte ihnen die Möglichkeit, mit The Living Daylights das Titellied zum James-Bond-Film Der Hauch des Todes von 1987 beizusteuern.Im Mai 1988 folgte mit Stay on These Roads ein Album, das über weite Strecken an die poppigen Töne ihres Erstlingswerkes Hunting High and Low anknüpfte.Im Oktober 1990 veröffentlichten a-ha mit East of the Sun, West of the Moon eine radikale Abkehr von den poppigen Melodien der ersten Alben, a-ha wurden endgültig eine ?Erwachsenenband?.Am 26. Januar 1991 fand nach dem Tourauftakt in Oslo das legendäre Rock-in-Rio-II-Konzert im Estádio do Maracanã statt, wo der Weltrekord für Konzerte in Stadien mit 198.000 Fans gebrochen wurde.Nach einem gemeinsamen Auftritt bei der Nobelpreis-Verleihung 1998 entschloss sich die Band, ein neues Album herauszubringen. Im Frühjahr 2000 feierten a-ha mit dem Album Minor Earth, Major Sky ein vor allem in Deutschland erfolgreiches Comeback. Mit der Single Summer Moved On schafften es a-ha auf Platz 8 der deutschen Charts, mit dem Album auf Platz 1.Am 15. Oktober 2009 gaben a-ha das Ende der Band bekannt. Man werde sich im Oktober 2010 nach der Abschiedstour und somit 25 Jahre nach ihrem ersten großen Hit Take On Me auflösen. Das letzte Konzert fand in Oslo am 4. Dezember 2010 in der Oslo Spektrum-Arena statt. Das Konzert war bereits Ende Oktober 2009 ausverkauft.Zu diesem Zeitpunkt hatte a-ha bereits neun Studioalben und zwei Livealben veröffentlicht.Am 24. März 2015 gaben a-ha auf einer Pressekonferenz in der norwegischen Botschaft in Berlin bekannt, dass sie planen, am 4. September 2015 ein neues Album mit dem Titel Cast in Steel zu veröffentlichen und im Frühjahr 2016 mit 13 Konzertterminen in Deutschland und jeweils einem Konzert in Österreich und der Schweiz auf Tour gehen, um das Album zu promoten. Laut dem Sänger Morten Harket handelt es sich um eine zweijährige Zusammenarbeit.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Live am See ? Das Festival - mit John Lees´ Bar...
22,85 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Längst hat sich die Konzertreihe ?Live am See?, die jährlich am beschaulichen Dechsendorfer Weiher bei Erlangen stattfindet, fest im Konzertkalender der Region etabliert. Die wunderschöne Kulisse und einige der beliebtesten deutschsprachigen Bands lockten in den vergangenen Jahren jeweils Tausende Besucher an den See in der Nähe von Erlangen. 2020 wartet das Festival zum ersten Mal mit einem internationalen Line-up auf: Zu sehen sind drei Bands, die in den 70er- und 80er-Jahren mit Millionen verkaufter Alben zu den erfolgreichsten Acts weltweit zählten.Den Auftakt macht John Lees? Barclay James Harvest. 1967 gegründet, begeisterten Barclay James Harvest, die als die wohl subtilsten Vertreter des Classic-Rock-Genres gelten, ihre weltweite Fangemeinde mit orchestralem Pop-Rock und ausgefeilten Sphärenklängen. Von Anfang an experimentierte die Band um ihren charismatischen Frontmann John Lees dabei mit für eine Rockband ungewöhnlichen Instrumenten wie Blechbläsern und Streichern und schuf so orchestrale Klänge, die schnell zu ihrem Markenzeichen wurden. Neben europaweiten Gold- und Platin-Auszeichnungen waren es aber vor allem die grandiosen Live-Auftritte, die die Band zu einer festen Größe der internationalen Musikszene machten. Besonders in Deutschland hatten sie mit ihrem 1977 erschienenen Album ?Gone to Earth? und der daraus ausgekoppelten Single ?Hymn? hohe Chartplatzierungen. Gerne denken die Fans hierzulande auch heute noch an eine der Glanzstunden der Band zurück: das legendäre Konzert auf den Treppen des Berliner Reichstages, zu dem 1980 rund 275.000 Zuhörer auf beiden Seiten der Mauer strömten und Hits wie ?Hymn? oder ?Life Is For Living? lauschten. Auch der schottische Musiker und Sänger Fish zählte in den 80er-Jahren zu den prägenden Gesichtern der Musikszene. Als Stimme der britischen Progressive-Rock-Band Marillion gelangen ihm mit den Songs ?Kayleigh? und ?Lavender? aus dem Album ?Misplaced Childhood? zwei der größten Hits jener Dekade. Doch auch nach seinem Ausstieg aus der Band blieb der schottische Musiker mit der markanten Stimme erfolgreich ? bereits sein erstes Soloalbum ?Virgin in a Wilderness of Mirrors? erreichte die Top 10 der europäischen Albumcharts und legte den Grundstein für eine lange und erfolgreiche Solokarriere. Zu den Höhepunkten seiner Konzerte zählen aber bis heute noch jene hymnischen Songs aus der Marillion-Ära, mit denen Fish eine ganze Generation an Musikfans verzauberte.Den abschließenden Höhepunkt des Abends setzt mit Manfred Mann?s Earth Band eine Formation, die ebenfalls zu den erfolgreichsten britischen Bands der 70er- und 80er-Jahre zählt. Hits wie ?Blinded By The Light?, ?Davy?s On The Road Again? oder ?Mighty Quinn? besitzen längst Klassiker-Status und dürfen in den Platten-Sammlungen von Rockfans auf der ganzen Welt nicht fehlen. Und dank der außergewöhnlichen Stimme von Sänger Robert Hart und der Bühnenpräsenz des gebürtigen Südafrikaners Manfred Mann, der 1961 auch aus Ablehnung des Apartheid-Regimes nach England auswanderte, begeistert auch die Live-Performance der Band bis heute ihre Fans.Infos unter www.live-am-see.de.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot