Angebote zu "Best" (39 Treffer)

Kategorien

Shops

Status Quo - Accept No Substitute! - The Defini...
9,95 € *
zzgl. 4,99 € Versand

(Universal) 54 Tracks - Anthologie inkl. Raritäten! Originale in voller Stärke! Seit über 50 Jahren ist die legendäre britische Rockband aus dem Musikbusiness nicht mehr wegzudenken. Sage und schreibe 31 Studioalben gehen bereits auf ihr Konto, außerdem zahlreiche Best-of-Zusammenstellungen. Mit ...

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Skunk Anansie
43,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Skunk Anansie feiern ihr erstes Vierteljahrhundert mit einer grandiosen Platte: Auf ?25Live@25? konservieren die britischen Ikonen ihre bekannte und außergewöhnlich starke Bühnenpräsenz auf Albumformat.Man kann es sich heute kaum noch vorstellen, wie es damals war: Eine kahlgeschorene schwarze Sängerin als Frontfrau einer kompromisslosen Rockband, das war am Anfang der Karriere von Skunk Anansie noch ein echter Aufreger, ja fast ein Skandal, der es bis in die Tagesschau geschafft hat. Gegründet 1994, durchbrach die Band von Anfang an das Schema von weißen, mittzwanzigjährigen Männern mit Gitarre und verkörperte in Sachen Geschlecht, Sexualität, kulturellen und musikalischen Einfluss eine eigene starke Individualität und Vielfalt. Ohne an irgendwelche Stile und Genossen gebunden zu sein, hat die Band ihren eigenen wilden, rauen und politischen Sound entwickelt, für den Sängerin Skin mal den Begriff Clit-Rock geprägt hat: ?Als schwarze Sängerin war es auf viele Arten schwer, akzeptiert zu werden, und dann habe ich auf der Bühne genau das gemacht, was ich mir in meinen Träumen ausgemalt hatte.Da fühlte ich mich das erste Mal wirklich: akzeptiert.? Gitarrist Ace ergänzt: ?London war in den 90ern ein unglaublicher Mischmasch von Leuten, aber auf den Bühnen standen immer vier Macker mit der gleichen Frisur.Wir waren dagegen echt, und deshalb warenwir radikal.? Dass sich diese Zeiten und die Einstellungen seither ?zumindestbei den meisten Menschen ?grundlegend geändert haben, daran haben auch Skunk Anansie ihren Anteil.In den 25 Jahren ihrer Karriere verkauften Skunk Anansie Millionen von Tonträgern, feierten zahlreiche Top 40-Singles und Top 10-Alben, gewannen etliche Awards und Multi-Platin-Auszeichnungen, teilten sich die Bühne mit David Bowie sowie U2 und sangen mit Stevie Wonder, Nina Simone und Michael Jackson ?Happy Birthday? für Nelson Mandela.Nach 25 Jahren ist das Quartett so stark wie eh und je ?und ein außergewöhnlicher Act. Jede Show ist eine Feier der Dissidenz. Auch heute gilt es immer noch zu kämpfen, und Skunk Anansie haben nie damit aufgehört. Das gilt es zu feiern! Darum kommen die Briten im November mit einem Best-of-Set und der alten Power zu uns auf Tour.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Skunk Anansie
43,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Skunk Anansie feiern ihr erstes Vierteljahrhundert mit einer grandiosen Platte: Auf ?25Live@25? konservieren die britischen Ikonen ihre bekannte und außergewöhnlich starke Bühnenpräsenz auf Albumformat.Man kann es sich heute kaum noch vorstellen, wie es damals war: Eine kahlgeschorene schwarze Sängerin als Frontfrau einer kompromisslosen Rockband, das war am Anfang der Karriere von Skunk Anansie noch ein echter Aufreger, ja fast ein Skandal, der es bis in die Tagesschau geschafft hat. Gegründet 1994, durchbrach die Band von Anfang an das Schema von weißen, mittzwanzigjährigen Männern mit Gitarre und verkörperte in Sachen Geschlecht, Sexualität, kulturellen und musikalischen Einfluss eine eigene starke Individualität und Vielfalt. Ohne an irgendwelche Stile und Genossen gebunden zu sein, hat die Band ihren eigenen wilden, rauen und politischen Sound entwickelt, für den Sängerin Skin mal den Begriff Clit-Rock geprägt hat: ?Als schwarze Sängerin war es auf viele Arten schwer, akzeptiert zu werden, und dann habe ich auf der Bühne genau das gemacht, was ich mir in meinen Träumen ausgemalt hatte.Da fühlte ich mich das erste Mal wirklich: akzeptiert.? Gitarrist Ace ergänzt: ?London war in den 90ern ein unglaublicher Mischmasch von Leuten, aber auf den Bühnen standen immer vier Macker mit der gleichen Frisur.Wir waren dagegen echt, und deshalb warenwir radikal.? Dass sich diese Zeiten und die Einstellungen seither ?zumindestbei den meisten Menschen ?grundlegend geändert haben, daran haben auch Skunk Anansie ihren Anteil.In den 25 Jahren ihrer Karriere verkauften Skunk Anansie Millionen von Tonträgern, feierten zahlreiche Top 40-Singles und Top 10-Alben, gewannen etliche Awards und Multi-Platin-Auszeichnungen, teilten sich die Bühne mit David Bowie sowie U2 und sangen mit Stevie Wonder, Nina Simone und Michael Jackson ?Happy Birthday? für Nelson Mandela.Nach 25 Jahren ist das Quartett so stark wie eh und je ?und ein außergewöhnlicher Act. Jede Show ist eine Feier der Dissidenz. Auch heute gilt es immer noch zu kämpfen, und Skunk Anansie haben nie damit aufgehört. Das gilt es zu feiern! Darum kommen die Briten im November mit einem Best-of-Set und der alten Power zu uns auf Tour.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Skunk Anansie
44,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Skunk Anansie feiern ihr erstes Vierteljahrhundert mit einer grandiosen Platte: Auf ?25Live@25? konservieren die britischen Ikonen ihre bekannte und außergewöhnlich starke Bühnenpräsenz auf Albumformat.Man kann es sich heute kaum noch vorstellen, wie es damals war: Eine kahlgeschorene schwarze Sängerin als Frontfrau einer kompromisslosen Rockband, das war am Anfang der Karriere von Skunk Anansie noch ein echter Aufreger, ja fast ein Skandal, der es bis in die Tagesschau geschafft hat. Gegründet 1994, durchbrach die Band von Anfang an das Schema von weißen, mittzwanzigjährigen Männern mit Gitarre und verkörperte in Sachen Geschlecht, Sexualität, kulturellen und musikalischen Einfluss eine eigene starke Individualität und Vielfalt. Ohne an irgendwelche Stile und Genossen gebunden zu sein, hat die Band ihren eigenen wilden, rauen und politischen Sound entwickelt, für den Sängerin Skin mal den Begriff Clit-Rock geprägt hat: ?Als schwarze Sängerin war es auf viele Arten schwer, akzeptiert zu werden, und dann habe ich auf der Bühne genau das gemacht, was ich mir in meinen Träumen ausgemalt hatte.Da fühlte ich mich das erste Mal wirklich: akzeptiert.? Gitarrist Ace ergänzt: ?London war in den 90ern ein unglaublicher Mischmasch von Leuten, aber auf den Bühnen standen immer vier Macker mit der gleichen Frisur.Wir waren dagegen echt, und deshalb warenwir radikal.? Dass sich diese Zeiten und die Einstellungen seither ?zumindestbei den meisten Menschen ?grundlegend geändert haben, daran haben auch Skunk Anansie ihren Anteil.In den 25 Jahren ihrer Karriere verkauften Skunk Anansie Millionen von Tonträgern, feierten zahlreiche Top 40-Singles und Top 10-Alben, gewannen etliche Awards und Multi-Platin-Auszeichnungen, teilten sich die Bühne mit David Bowie sowie U2 und sangen mit Stevie Wonder, Nina Simone und Michael Jackson ?Happy Birthday? für Nelson Mandela.Nach 25 Jahren ist das Quartett so stark wie eh und je ?und ein außergewöhnlicher Act. Jede Show ist eine Feier der Dissidenz. Auch heute gilt es immer noch zu kämpfen, und Skunk Anansie haben nie damit aufgehört. Das gilt es zu feiern! Darum kommen die Briten im November mit einem Best-of-Set und der alten Power zu uns auf Tour.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Skunk Anansie
43,90 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Skunk Anansie feiern ihr erstes Vierteljahrhundert mit einer grandiosen Platte: Auf ?25Live@25? konservieren die britischen Ikonen ihre bekannte und außergewöhnlich starke Bühnenpräsenz auf Albumformat.Man kann es sich heute kaum noch vorstellen, wie es damals war: Eine kahlgeschorene schwarze Sängerin als Frontfrau einer kompromisslosen Rockband, das war am Anfang der Karriere von Skunk Anansie noch ein echter Aufreger, ja fast ein Skandal, der es bis in die Tagesschau geschafft hat. Gegründet 1994, durchbrach die Band von Anfang an das Schema von weißen, mittzwanzigjährigen Männern mit Gitarre und verkörperte in Sachen Geschlecht, Sexualität, kulturellen und musikalischen Einfluss eine eigene starke Individualität und Vielfalt. Ohne an irgendwelche Stile und Genossen gebunden zu sein, hat die Band ihren eigenen wilden, rauen und politischen Sound entwickelt, für den Sängerin Skin mal den Begriff Clit-Rock geprägt hat: ?Als schwarze Sängerin war es auf viele Arten schwer, akzeptiert zu werden, und dann habe ich auf der Bühne genau das gemacht, was ich mir in meinen Träumen ausgemalt hatte.Da fühlte ich mich das erste Mal wirklich: akzeptiert.? Gitarrist Ace ergänzt: ?London war in den 90ern ein unglaublicher Mischmasch von Leuten, aber auf den Bühnen standen immer vier Macker mit der gleichen Frisur.Wir waren dagegen echt, und deshalb warenwir radikal.? Dass sich diese Zeiten und die Einstellungen seither ?zumindestbei den meisten Menschen ?grundlegend geändert haben, daran haben auch Skunk Anansie ihren Anteil.In den 25 Jahren ihrer Karriere verkauften Skunk Anansie Millionen von Tonträgern, feierten zahlreiche Top 40-Singles und Top 10-Alben, gewannen etliche Awards und Multi-Platin-Auszeichnungen, teilten sich die Bühne mit David Bowie sowie U2 und sangen mit Stevie Wonder, Nina Simone und Michael Jackson ?Happy Birthday? für Nelson Mandela.Nach 25 Jahren ist das Quartett so stark wie eh und je ?und ein außergewöhnlicher Act. Jede Show ist eine Feier der Dissidenz. Auch heute gilt es immer noch zu kämpfen, und Skunk Anansie haben nie damit aufgehört. Das gilt es zu feiern! Darum kommen die Briten im November mit einem Best-of-Set und der alten Power zu uns auf Tour.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Skunk Anansie
43,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Skunk Anansie feiern ihr erstes Vierteljahrhundert mit einer grandiosen Platte: Auf ?25Live@25? konservieren die britischen Ikonen ihre bekannte und außergewöhnlich starke Bühnenpräsenz auf Albumformat.Man kann es sich heute kaum noch vorstellen, wie es damals war: Eine kahlgeschorene schwarze Sängerin als Frontfrau einer kompromisslosen Rockband, das war am Anfang der Karriere von Skunk Anansie noch ein echter Aufreger, ja fast ein Skandal, der es bis in die Tagesschau geschafft hat. Gegründet 1994, durchbrach die Band von Anfang an das Schema von weißen, mittzwanzigjährigen Männern mit Gitarre und verkörperte in Sachen Geschlecht, Sexualität, kulturellen und musikalischen Einfluss eine eigene starke Individualität und Vielfalt. Ohne an irgendwelche Stile und Genossen gebunden zu sein, hat die Band ihren eigenen wilden, rauen und politischen Sound entwickelt, für den Sängerin Skin mal den Begriff Clit-Rock geprägt hat: ?Als schwarze Sängerin war es auf viele Arten schwer, akzeptiert zu werden, und dann habe ich auf der Bühne genau das gemacht, was ich mir in meinen Träumen ausgemalt hatte.Da fühlte ich mich das erste Mal wirklich: akzeptiert.? Gitarrist Ace ergänzt: ?London war in den 90ern ein unglaublicher Mischmasch von Leuten, aber auf den Bühnen standen immer vier Macker mit der gleichen Frisur.Wir waren dagegen echt, und deshalb warenwir radikal.? Dass sich diese Zeiten und die Einstellungen seither ?zumindestbei den meisten Menschen ?grundlegend geändert haben, daran haben auch Skunk Anansie ihren Anteil.In den 25 Jahren ihrer Karriere verkauften Skunk Anansie Millionen von Tonträgern, feierten zahlreiche Top 40-Singles und Top 10-Alben, gewannen etliche Awards und Multi-Platin-Auszeichnungen, teilten sich die Bühne mit David Bowie sowie U2 und sangen mit Stevie Wonder, Nina Simone und Michael Jackson ?Happy Birthday? für Nelson Mandela.Nach 25 Jahren ist das Quartett so stark wie eh und je ?und ein außergewöhnlicher Act. Jede Show ist eine Feier der Dissidenz. Auch heute gilt es immer noch zu kämpfen, und Skunk Anansie haben nie damit aufgehört. Das gilt es zu feiern! Darum kommen die Briten im November mit einem Best-of-Set und der alten Power zu uns auf Tour.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Skunk Anansie
43,45 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Skunk Anansie feiern ihr erstes Vierteljahrhundert mit einer grandiosen Platte: Auf ?25Live@25? konservieren die britischen Ikonen ihre bekannte und außergewöhnlich starke Bühnenpräsenz auf Albumformat.Man kann es sich heute kaum noch vorstellen, wie es damals war: Eine kahlgeschorene schwarze Sängerin als Frontfrau einer kompromisslosen Rockband, das war am Anfang der Karriere von Skunk Anansie noch ein echter Aufreger, ja fast ein Skandal, der es bis in die Tagesschau geschafft hat. Gegründet 1994, durchbrach die Band von Anfang an das Schema von weißen, mittzwanzigjährigen Männern mit Gitarre und verkörperte in Sachen Geschlecht, Sexualität, kulturellen und musikalischen Einfluss eine eigene starke Individualität und Vielfalt. Ohne an irgendwelche Stile und Genossen gebunden zu sein, hat die Band ihren eigenen wilden, rauen und politischen Sound entwickelt, für den Sängerin Skin mal den Begriff Clit-Rock geprägt hat: ?Als schwarze Sängerin war es auf viele Arten schwer, akzeptiert zu werden, und dann habe ich auf der Bühne genau das gemacht, was ich mir in meinen Träumen ausgemalt hatte.Da fühlte ich mich das erste Mal wirklich: akzeptiert.? Gitarrist Ace ergänzt: ?London war in den 90ern ein unglaublicher Mischmasch von Leuten, aber auf den Bühnen standen immer vier Macker mit der gleichen Frisur.Wir waren dagegen echt, und deshalb warenwir radikal.? Dass sich diese Zeiten und die Einstellungen seither ?zumindestbei den meisten Menschen ?grundlegend geändert haben, daran haben auch Skunk Anansie ihren Anteil.In den 25 Jahren ihrer Karriere verkauften Skunk Anansie Millionen von Tonträgern, feierten zahlreiche Top 40-Singles und Top 10-Alben, gewannen etliche Awards und Multi-Platin-Auszeichnungen, teilten sich die Bühne mit David Bowie sowie U2 und sangen mit Stevie Wonder, Nina Simone und Michael Jackson ?Happy Birthday? für Nelson Mandela.Nach 25 Jahren ist das Quartett so stark wie eh und je ?und ein außergewöhnlicher Act. Jede Show ist eine Feier der Dissidenz. Auch heute gilt es immer noch zu kämpfen, und Skunk Anansie haben nie damit aufgehört. Das gilt es zu feiern! Darum kommen die Briten im November mit einem Best-of-Set und der alten Power zu uns auf Tour.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Simple Minds - Celebrating 40 Years of Hits Live
59,19 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Foto: Dean Chalkley40 Years Of Hits Simple Minds auf ausgiebiger Deutschlandtour im Frühjahr 2020 Die Simple Minds sind musikalische Pioniere ? und das seit 40 Jahren. Sie haben die Post-Punk-Ära bestimmend geprägt, als der wütende Krach von 1977 in tausenderlei Sounds zersplitterte. Sie haben den stylischen Art-Rock von David Bowie genauso organisch in ihre Songs übernommen wie das elektronische Disco-Geplucker von Donna Summer. Sie haben sich und ihre Musik vielfach gedreht, verwandelt und erneuert. Die Simple Minds wurden zu einer der größten Bands des Planeten, standen mit ihrem Überhit ?Don?t You (Forget About Me)? an der Spitze der US-Charts und mit fünf ihrer Alben in Großbritannien auf Platz eins. Sie haben 60 Millionen Platten verkauft und die größten Stadien der Welt bis auf den letzten Platz ausverkauft. Oder um es mit den Worten von Jim Kerr zu sagen: ?Ich bin immer sehr stolz, wenn die Leute fragen: Welche Simple Minds meinst du? Die Avantgarde, die Art-Rocker, die Popband, das Ambient-Projekt, die Instrumentalgruppe, die politischen Texter, die Folker, die Stadionrocker? All diese Stile gleichzeitig zu beherrschen, war immer die Quintessenz der Simple Minds und etwas ganz Besonderes.? Das war und ist der Motor, der die beiden Gründungsmitglieder und Kindheitsfreunde, Sänger Jim Kerr und Gitarrist Charlie Burchill, schon immer und bis heute, nach 40 gemeinsamen Jahren, antreibt. Dieses Jubiläum wollen die Simple Minds angemessen feiern. Zum einen erscheinen Anfang November 2019 das Best-of-Album ?40: The Best Of ? 1979-2019? und bereits Anfang Oktober das monströse Vier-CD-Live-Album ?Live In The City Of Angels? mit Songs aus allen Dekaden, mit allen großen Hits und selten gespielten Stücken ? zur Erinnerung: die erste und überaus erfolgreiche Live-Platte hieß ?Live In The City Of Light?. Zum anderen gehen die Simple Minds auf eine riesige Welttournee, die sie für sage und schreibe 15 Termine auch zu uns nach Deutschland führt. Auch wenn dabei Musik aus allen Teilen der langen und sehr erfolgreichen Karriere gespielt wird und mit Sicherheit alle Fan-Favoriten dabei sein werden, legen Kerr und Burchill doch großen Wert darauf, auch heute noch kreativ zu sein. ?Wir sind keine Rockband, die sich gleich bleibt. Andererseits haben wir nicht das Line-up gewechselt, um cool zu wirken?, sagt Kerr. ?Wir machen das, weil es großartig ist, so viele unglaubliche Musiker an Bord zu haben. Ich bin sehr dankbar für das, was wir erreicht haben, aber ich bin auch immer noch verrückt genug, zu glauben, dass wir immer neue Höhen erreichen können. Darum machen wir das, was wir tun: Songs schreiben, Platten aufnehmen, live spielen.? Und Burchill ergänzt: ?Es gab viele Inkarnationen der Simple Minds, aber wir haben immer unsere Identität bewahrt. So ein Vermächtnis kann eine Bürde sein, wenn man das zulässt. Aber für uns war es ein stetiger Antrieb.? Wenn zwei Musiker nach all den erfolgreichen Jahren immer noch so heiß darauf sind, live zu spielen, wenn sie es schaffen, sich immer wieder neu zu erfinden wie zuletzt mit der gefeierten Platte ?Walk Between Worlds?, und wenn eine Band immer noch so überzeugend gute Konzerte spielt wie die Simple Minds, kann man ihnen nichts anderes wünschen als: Alles Gute zu 40 Jahren und viele, viele wunderbare Auftritte im kommenden Frühjahr!

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot
Simple Minds - Celebrating 40 Years of Hits Live
59,19 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Foto: Dean Chalkley40 Years Of Hits Simple Minds auf ausgiebiger Deutschlandtour im Frühjahr 2020 Die Simple Minds sind musikalische Pioniere ? und das seit 40 Jahren. Sie haben die Post-Punk-Ära bestimmend geprägt, als der wütende Krach von 1977 in tausenderlei Sounds zersplitterte. Sie haben den stylischen Art-Rock von David Bowie genauso organisch in ihre Songs übernommen wie das elektronische Disco-Geplucker von Donna Summer. Sie haben sich und ihre Musik vielfach gedreht, verwandelt und erneuert. Die Simple Minds wurden zu einer der größten Bands des Planeten, standen mit ihrem Überhit ?Don?t You (Forget About Me)? an der Spitze der US-Charts und mit fünf ihrer Alben in Großbritannien auf Platz eins. Sie haben 60 Millionen Platten verkauft und die größten Stadien der Welt bis auf den letzten Platz ausverkauft. Oder um es mit den Worten von Jim Kerr zu sagen: ?Ich bin immer sehr stolz, wenn die Leute fragen: Welche Simple Minds meinst du? Die Avantgarde, die Art-Rocker, die Popband, das Ambient-Projekt, die Instrumentalgruppe, die politischen Texter, die Folker, die Stadionrocker? All diese Stile gleichzeitig zu beherrschen, war immer die Quintessenz der Simple Minds und etwas ganz Besonderes.? Das war und ist der Motor, der die beiden Gründungsmitglieder und Kindheitsfreunde, Sänger Jim Kerr und Gitarrist Charlie Burchill, schon immer und bis heute, nach 40 gemeinsamen Jahren, antreibt. Dieses Jubiläum wollen die Simple Minds angemessen feiern. Zum einen erscheinen Anfang November 2019 das Best-of-Album ?40: The Best Of ? 1979-2019? und bereits Anfang Oktober das monströse Vier-CD-Live-Album ?Live In The City Of Angels? mit Songs aus allen Dekaden, mit allen großen Hits und selten gespielten Stücken ? zur Erinnerung: die erste und überaus erfolgreiche Live-Platte hieß ?Live In The City Of Light?. Zum anderen gehen die Simple Minds auf eine riesige Welttournee, die sie für sage und schreibe 15 Termine auch zu uns nach Deutschland führt. Auch wenn dabei Musik aus allen Teilen der langen und sehr erfolgreichen Karriere gespielt wird und mit Sicherheit alle Fan-Favoriten dabei sein werden, legen Kerr und Burchill doch großen Wert darauf, auch heute noch kreativ zu sein. ?Wir sind keine Rockband, die sich gleich bleibt. Andererseits haben wir nicht das Line-up gewechselt, um cool zu wirken?, sagt Kerr. ?Wir machen das, weil es großartig ist, so viele unglaubliche Musiker an Bord zu haben. Ich bin sehr dankbar für das, was wir erreicht haben, aber ich bin auch immer noch verrückt genug, zu glauben, dass wir immer neue Höhen erreichen können. Darum machen wir das, was wir tun: Songs schreiben, Platten aufnehmen, live spielen.? Und Burchill ergänzt: ?Es gab viele Inkarnationen der Simple Minds, aber wir haben immer unsere Identität bewahrt. So ein Vermächtnis kann eine Bürde sein, wenn man das zulässt. Aber für uns war es ein stetiger Antrieb.? Wenn zwei Musiker nach all den erfolgreichen Jahren immer noch so heiß darauf sind, live zu spielen, wenn sie es schaffen, sich immer wieder neu zu erfinden wie zuletzt mit der gefeierten Platte ?Walk Between Worlds?, und wenn eine Band immer noch so überzeugend gute Konzerte spielt wie die Simple Minds, kann man ihnen nichts anderes wünschen als: Alles Gute zu 40 Jahren und viele, viele wunderbare Auftritte im kommenden Frühjahr!

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 04.06.2020
Zum Angebot