Angebote zu "Vermarktung" (8 Treffer)

Die Rockband - Organisation, Planung, Vermarktung
5,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Ziel des Buches ist eine Rockband (Semiprofis u. Amateure) von der Bandgründung bis hin zum Abschluss von Konzertverträgen zu coachen. Dabei soll die Band speziell bei der Vermarktung nicht auf die Hilfe Dritter angewiesen sein. Das Buch führt dazu den Leser zuerst in die Teamarbeit in Theorie und Praxis ein, wozu Vorrausetzungen und Rahmenbedingungen geklärt werden und konkret das ´´Wie´´ für die Ausarbeitung von Aktions- und Terminplänen geklärt wird. Danach geht es um die Finanzplanung. Ein umfangreiches Konzept bringt die Übersicht über Anlage- und Geschäftskosten. Mit der Ermittlung des Break-Even-Points werden dann die Gewinnschwelle und das Risiko eines Rockprojekts errechnet. Unverzichtbar wird auch die Konzeption eines Bandimages aufgezeigt. Wie dies geschieht wird in einem ganzen Kapitel bearbeitet und ebenfalls in einem Kapitel daraus abgeleitet die Erstellung werbe- und imagewirksamer Bandfotos. Letztlich werden dann die Möglichkeiten der Werbung und die damit verbundene Erschließung verschiedenster Musikmärte bis hin zur Führung eines ´´Verkaufsgespräches´´ zum Abschluss eines Konzertvertrages erläutert. Das Buch schließt ab mit Informationen zur Wirkung der Band in Konzerten auf die Masse und dem daraus gewünschten Effekt der Steigerung des Bekanntheitsgrades.

Anbieter: Bol.de
Stand: 07.05.2017
Zum Angebot
Die Rockband - Organisation, Planung, Vermarktung
5,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Ziel des Buches ist eine Rockband (Semiprofis u. Amateure) von der Bandgründung bis hin zum Abschluss von Konzertverträgen zu coachen. Dabei soll die Band speziell bei der Vermarktung nicht auf die Hilfe Dritter angewiesen sein. Das Buch führt dazu den Leser zuerst in die Teamarbeit in Theorie und Praxis ein, wozu Vorrausetzungen und Rahmenbedingungen geklärt werden und konkret das ´´Wie´´ für die Ausarbeitung von Aktions- und Terminplänen geklärt wird. Danach geht es um die Finanzplanung. Ein umfangreiches Konzept bringt die Übersicht über Anlage- und Geschäftskosten. Mit der Ermittlung des Break-Even-Points werden dann die Gewinnschwelle und das Risiko eines Rockprojekts errechnet. Unverzichtbar wird auch die Konzeption eines Bandimages aufgezeigt. Wie dies geschieht wird in einem ganzen Kapitel bearbeitet und ebenfalls in einem Kapitel daraus abgeleitet die Erstellung werbe- und imagewirksamer Bandfotos. Letztlich werden dann die Möglichkeiten der Werbung und die damit verbundene Erschließung verschiedenster Musikmärte bis hin zur Führung eines ´´Verkaufsgespräches´´ zum Abschluss eines Konzertvertrages erläutert. Das Buch schließt ab mit Informationen zur Wirkung der Band in Konzerten auf die Masse und dem daraus gewünschten Effekt der Steigerung des Bekanntheitsgrades.

Anbieter: buch.de
Stand: 01.04.2017
Zum Angebot
Die Rockband - Organisation, Planung, Vermarktu...
8,90 € *
ggf. zzgl. Versand
(8,90 € / in stock)

Die Rockband - Organisation, Planung, Vermarktung:Selbstmanagement-Strategien für Amateure und Semiprofis Jürgen Alfred Klein

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 14.06.2017
Zum Angebot
Die Rockband - Organisation, Planung, Vermarktu...
5,49 € *
ggf. zzgl. Versand
(8,90 € / in stock)

Die Rockband - Organisation, Planung, Vermarktung:Selbstmanagement-Strategien für Amateure und Semiprofis. 1. Auflage. Jürgen Alfred Klein

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 14.06.2017
Zum Angebot
Die Rockband - Organisation, Planung, Vermarktu...
5,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Ziel des Buches ist eine Rockband (Semiprofis u. Amateure) von der Bandgründung bis hin zum Abschluss von Konzertverträgen zu coachen. Dabei soll die Band speziell bei der Vermarktung nicht auf die Hilfe Dritter angewiesen sein. Das Buch führt dazu den Leser zuerst in die Teamarbeit in Theorie und Praxis ein, wozu Vorrausetzungen und Rahmenbedingungen geklärt werden und konkret das Wie für die Ausarbeitung von Aktions- und Terminplänen geklärt wird. Danach geht es um die Finanzplanung. Ein umfangreiches Konzept bringt die Übersicht über Anlage- und Geschäftskosten. Mit der Ermittlung des Break-Even-Points werden dann die Gewinnschwelle und das Risiko eines Rockprojekts errechnet. Unverzichtbar wird auch die Konzeption eines Bandimages aufgezeigt. Wie dies geschieht wird in einem ganzen Kapitel bearbeitet und ebenfalls in einem Kapitel daraus abgeleitet die Erstellung werbe- und imagewirksamer Bandfotos. Letztlich werden dann die Möglichkeiten der Werbung und die damit verbundene Erschließung verschiedenster Musikmärte bis hin zur Führung eines Verkaufsgespräches zum Abschluss eines Konzertvertrages erläutert. Das Buch schließt ab mit Informationen zur Wirkung der Band in Konzerten auf die Masse und dem daraus gewünschten Effekt der Steigerung des Bekanntheitsgrades. Jürgen Alfred Klein, geb. 1963, Abitur, Autor. Er ist Musiker und Komponist von mehr als 380 Songs die sehr erfolgreich als Gemafreie Musik verkauft werden und hat neben dem vorliegenden Band mehrere Sachbücher geschrieben. Seine Themen wurden bisher meist noch nicht bearbeitet. Er ist für sich ein Meister der Aufbereitung neuer Inhalte.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 22.08.2016
Zum Angebot
Die Rockband - Organisation, Planung, Vermarktu...
8,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Rockband - Organisation, Planung, Vermarktung ab 8.9 EURO Selbstmanagement-Strategien für Amateure und Semiprofis

Anbieter: eBook.de
Stand: 16.06.2017
Zum Angebot
Transmediale Strategien und Fandom in Musik-Moc...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Forschungsarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Filmwissenschaft, Note: 5.5, Universität Zürich (Seminar für Filmwissenschaft), Veranstaltung: Transmedia und Film, Sprache: Deutsch, Abstract: This is Spinal Tap! und Fraktus sind zwei Bands. Im Grunde genommen sind sie sehr verschieden. Erstere ist nämlich eine Heavy-Metal-Rockband und letztere hat sich dem Techno verschrieben. Was beide aber gemeinsam haben? Sie besitzen eine ansehnliche Fangemeinschaft, haben mehrere Konzerte gegeben und Alben herausgebracht. Ihre ungewöhnlichste Gemeinsamkeit ist aber vor allem: ihre Fiktivität. Beide Bands wurden eigens für den Dreh eines fingierten Dokumentarfilmes frei erfunden. This is Spinal Tap! und Fraktus spielen bewusst mit Klischees und Stereotypen aus den jeweiligen Musikrichtungen - Heavy Metal und Techno. Interessant werden die Filme aber nicht nur wenn man sich in den jeweiligen Musikszenen auskennt, sondern auch die konventionellen dokumentarischen Praktiken kennt, die von den Mockumentaries imitiert werden. In der vorliegenden Arbeit möchte ich in Bezug auf das Mockumentary folgende Fragen beantworten: Mit welchem Ziel imitieren Mockumentaries die dokumentarische Form, obwohl sie fiktive Elemente enthalten? Und was ist der Effekt, die Wirkung, die Mockumentaries bezogen auf das Dokumentarfilm-Genre haben? Eine weitere Besonderheit dieser Mockumentaries ist ihre enge Verknüpfung mit der Musik. Beide Filme verbinden populäre Medien: Film und Musik - unter anderem, wie sich später herausstellen wird. Nicht nur im Film sehen wir die fiktiven Bands auf der Bühne, auch im realen Leben sind sie aufgetreten. Ihre publizierten Alben sind ebenfalls echt: Man kann sie noch lange nach dem Filmstart kaufen. Beide Filme lassen uns nicht mehr nur Zuschauer bleiben, wir werden aufgefordert, die Geschichten gesamthaft zu erleben - auf mehr als nur einem Medium. Die Medien stellen dabei eine Art Vehikel dar, die ihrerseits eine Bühne für die Geschichte bilden. Diese Transmedialität soll untersucht werden. Henry Jenkins, der wohl wichtigste Denker im Bereich des Transmedial Storytelling hat hierzu Artikel verfasst, auf die ich mich beziehe. Das Erzählen auf verschiedenen Plattformen zieht einen weiteren interessanten Punkt mit sich: Das Internet. Es nimmt eine besondere Rolle für transmediale Strategien ein und soll hier in Bezug auf die zwei Filme und ihrer Anhängerschaft untersucht werden. Dazu wurde folgende These aufgestellt: Mockumentaries eignen sich besonders gut zur transmedialen Weiterverarbeitung, weil das Spiel mit den Stereotypen und die Überschreitung der Realitätsebenen in allen Medien ähnlich funktioniert und sich auch gut vermarkten lässt.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 22.08.2016
Zum Angebot
Lost Music - Über Sinn und Unsinn des Musikkons...
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

LOST MUSIC - Der Untertitel über Sinn und Unsinn des Musikkonsumierens und -produzierens ist nicht zufällig gewählt. Denn zählte vor einigen Jahrzehnten hauptsächlich das musikalische Können eines Künstlers, so ist es heute meistens nur noch sein Auftreten und seine Vermarktungsfähigkeit. Musikalität spielt häufig nur eine untergeordnete oder oft sogar keine Rolle mehr. Die Dire Straits haben bereits in den 1980er-Jahren dieses Problem mit dem Song Money For Nothing vertont. Neu: Medienkritische Bücher gab es schon viele, aber eine umfangreiche Betrachtung der Musiklandschaft und deren Entwicklung, noch dazu auf unterhaltsame Weise, ist neu. Das Infotainment-Werk LOST MUSIC ist wie eine Schallplatte mit A- und B-Seite aufgebaut. Auf der einen Seite wird die Musik aus Sicht des Kunden dargestellt. Hier werden Themen wie Hörgewohnheiten, der Umgang mit Tonträgern sowie die unterschiedlichen Genres behandelt. Der Leser erfährt, wie vielfältig die Möglichkeiten sind Musik wahrzunehmen und zu konsumieren. Dabei werden unter anderem die technischen Entwicklungen und die damit einhergehenden Veränderungen im Konsumverhalten beleuchtet. Auf der anderen Seite wird der Teil betrachtet, welcher den meisten Lesern eher unbekannt sein dürfte: Wie entsteht Musik, was ist bei Komposition, Aufnahme, Produktion und Vermarktung relevant. Es wird unter anderem veranschaulicht, wie viele technische Möglichkeiten und daraus resultierende Manipulationstechniken es heute gibt und wie sich die Arbeit im Tonstudio mit der Zeit verändert hat. Der Inhalt des Buchs wird denen aus der Seele sprechen, die das aktuelle Musikgeschehen größtenteils ablehnen. Sendeformate wie Castingshows und Heavy-Rotation-Listen im Rundfunk machen das Populärwerden von guten Nachwuchskünstlern kaum mehr möglich. Heute müssen anstelle der musikalischen Qualitäten, das Image, das Marketingkonzept und die Menge an finanziellen Mitteln überzeugen, die ein Interpret zur Verfügung hat. Das Buch richtet sich nicht an Fachleute aus der Musikwissenschaft oder dem Toningenieurswesen, sondern an alle Musikinteressierten, die sich Gedanken machen was sie ihren Ohren zumuten. Testimonials: LOST MUSIC wird von Wolfgang Niedecken von BAP und der österreichischen Radiolegende Eberhard Forcher unterstützt. LOST MUSIC - Ein Buch lässt aufhören ... weiterhin schlechte Musik zu ertragen! Nachhaltigkeit, Authentizität und Ehrlichkeit sind den beiden Autoren, Mario und Marlene Buchinger, sowohl im beruflichen als auch im privaten Bereich ein Anliegen. Diese Einstellung macht auch vor der Musik nicht Halt. Die persönlichen Erfahrungen im Bereich Musikproduktion, als Betreiber eines eigenen Musikstudios und Plattenlabels sowie als Künstler The PYRAMIDIS Project fließen in das Buch LOST MUSIC ein und bieten einen Einblick hinter die Kulissen des Musikgeschäfts. Diese Branche wirkt nach außen hin glamourös, in Wahrheit ist sie aber ein knallhartes Pflaster und alles dreht sich hauptsächlich um die Gewinnmaximierung. Dass dadurch die Kunden und Künstler auf der Strecke bleiben, ist vorprogrammiert. Mario Buchinger, geb. Kuduz, wurde als Sohn kroatischer Einwanderer 1975 in Göttingen geboren. Er hat von 1996 bis 2001 an der Georg-August-Universität Göttingen Physik studiert und anschließend dort auch promoviert. Er lernte zunächst Querflöte, wechselte dann zur klassischen, später zur elektrischen Gitarre und lernte zusätzlich Kirchenorgel. Ein weiterer Fokus ist die Arbeit im Tonstudio. Dabei fließen neben der Musikalität, die die absolute Grundlage bei den Produktionen darstellt, auch physikalisches Fachwissen, wie Signaltheorie und Akustik, in die Arbeit ein. Seit 1995 betreibt Mario Buchinger ein eigenes Tonstudio und produziert neben seiner eigenen Musik Vertonungen für Dokumentarfilme und Theatervorstellungen sowie Jingles, Trailer und Teaser. Zusätzlich war er als Keyboarder in diversen Rockbands aktiv und arbeitete im Bereich HiFi-Beratung und -Vertrieb. Von 2002 bis 2005 produzierte und moderierte Mario Buchinger beim Lokalsender StadtRadio Göttingen diverse Sendungen, unter anderem das Magazin Re-Mix, welches die Untaten im Bereich der populären Musik zum Thema hatte. Des Weiteren war er in derselben Zeit als freier Journalist für den Norddeutschen Rundfunk tätig. Als Lean Management- und Kaizen-Experte beschäftigt sich Mario Buchinger auch hauptberuflich mit dem Thema Nachhaltigkeit. Sein Ansatz beruht vor allem auf der japanischen Kaizen-Führungsphilosophie, einer kontinuierlichen

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 19.09.2016
Zum Angebot